Vorlesungstag 191

Wenn neues Geld im Anflug ist

Mich begeistert es schon immer wenn es etwas gibt, was die Menschheit noch gar nicht richtig mitbekommen hat, aber ich fühle, dass es uns in die richtige Richtung führt.
Ich fühle das gegen jeden Widerstand. Auch wenn die ganze Welt noch dagegen ist.

Früher hat mich das total verunsichert, weil ich dann immer ‚allein‘ da stand, und niemand meine Begeisterung verstanden hat. Oder sogar umgekehrt. Es wurde auf mich eingeredet, dass das wirklich keine gute Idee ist, und dass ich das lassen sollte.

Nachdem ich es nie gelassen habe, sondern immer höchstpersönlich ausprobiert habe, kann ich heute sagen, dass ich echt ’n guten Riecher hab, für das wohin es für uns Menschen geht.
Doch es kommt noch etwas hinzu. Es geht nicht nur darum ‚in welche Richtung‘ es für uns Menschen geht, sondern WER uns mit WELCHEN MOTIVEN dorthin führt.
Ich habe einen guten Riecher für die richtige Richtung durch die richtigen Menschen.
(Randbemerkung falls Du dazu gehörst: das ist übrigens eine Fähigkeit die sich bei allen Menschen ausbildet, die in ihrer Kindheit stille Gewalt erfahren haben)

***


Wenn etwas Neu ist, dann kursieren meistens irgendwelche Gerüchte durch die Medien, und die meisten Menschen werden durch diese Beiträge in ihrer Unsicherheit noch mehr bestärkt.

So ist das auch mit Krypto. Also Kryptowährungen. Bitcoin, Monero & Co.
Da sind viele Menschen nicht nur unsicher sondern quasi vorsichtshalber sogar ziiiiiemlich skeptisch.

Es ist ja auch verständlich, denn die ganze Angelegenheit ist ziemlich anders als das bisherige Geldsystem, und am Anfang auch etwas kompliziert. Die Sache mit der ganzen Technik, diese ganzen neuen Abläufen, neuen Begrifflichkeiten, die Sorge um die Datensicherheit, die Umweltverträglichkeit usw.
Und dann hat es auch noch mit Geld zu tun.
Es sind also viele Kriterien erfüllt, um erst einmal ganz geschmeidig ein beklemmendes Gefühl bekommen zu können.

Und wisst ihr was mich aber auch schon immer begeistert hat?
Für mich ist es was  voll Schönes,  wenn aus diesem nervösen, beklemmenden Gefühl etwas ‚anderes gemacht werden kann‘. Wenn nach einer Weile –  wenn man sich ein bisschen mit der Materie beschäftigt hat – irgendwann wie aus einem Zauberhut neue Erfahrungen hervorgezaubert werden können.


Schönere Erfahrungen als jene, von denen man vorher gelesen hat, oder die man sich selbst vorgestellt hat.
Wenn man Schritt für Schritt merkt.
„Aha – das bedeuten die einzelnen Wörter“.
„Ah – so langsam werd‘ ich warm mit dem ganzen Technik-Gedöns.“

Und immer mehr fängt’s an zu kribbeln, weil man selbst schon schöne erste Erfahrungen mit etwas gemacht hat, wovor der Rest der Welt ‚noch Angst hat‘.

Ich selbst bin keine Krypto-Checkerin. Aber ich hab ein paar Krypto-Engel um mich herum.
Sie helfen einem dieser Materie näher kommen zu können.
Die Engel erkennt man an ihrer ‚Eeeeeeeeeeengels-Geduld‘ und an ihrem handpraktischen Wissensschatz.

So wie der ADAC die gelben Engel für die Straße sind, sind sie die goldenen Engel für das neue Geld.

Die Krypto-Engel vom Kryptogold-Support.
Sobald Du losfliegst begleiten Sie Dich.

Von überall auf der Welt erreichbar!

Es wurde uns vielleicht nicht so erzählt.

Trotzdem haben es viele Menschen schon erspäht.

Sie machen kein großes Aufhebens drum.

Sie tun es einfach, und drehen die einstige Erfahrung eines Menschen, mit einem Handgriff um.

Zum Schönen hin.

Zum Ungedachten.

Zum Nicht-Erwarteten.

Es sind die Blüten in ihrer schönsten Form.

Wovon die Rede ist?

Vom lieben Geld.

Welches uns Menschen als Heilmittel vom Himmel fällt.

Das Geben ist unser Mensch Natur.

So gibt jeder was er hat, ob Geld, ob Feingefühl oder wunderschönen Klang.

Es ist das was die Herzen höher schlagen lässt.

Von dem, der gibt.

Und dem, der es darf nehmen in Empfang.

Geldbalsam

Du sahst
Vorlesungstag 191
neue Formen des Geldes
empfangen und notiert von Claudia Töllich
veröffentlicht am 31.08.2022