GenesungsART

*** Ich kann es sehen (27. Mai 2021 – …)

Ich mache gerade so viel. Und doch kann ich jetzt gerade nichts hier in diesen wunderbaren Bereich hineinstellen. Schon seit Tagen drängt mich der Gedanke es tun zu müssen. Denn im Grunde ist es kein Müssen sondern ein Wollen. Doch bot sich mir nichts an, was ich hier hineinstellen kann.

Ich möchte lernen radikal meiner Intuition zu folgen. Radikal = von der Wurzel her. Es ist schwierig. Es ist im Grunde genommen her gar nicht so schwierig, weil ich Dir gleich erzähle, was es für mich bedeutet. Doch es ist schwierig den Kopfterror der dann unablässig läuft, auszuhalten. Ihn wohltuend zu ignorieren.
Es gibt auch ein nicht wohltuendes Ignorieren. Das fällt in den Bereich der Verdrängung, der Selbstverarsche. Diesen Unterschied kannst Du erlernen, wenn Du immer immer tiefer gehst.

2 Tage Pause –

Eben verfasste ich eine Nachricht. Beim Verfassen wurde mir alles klar.
Ich folge meiner Intuition schon so oft. Nur die lauten Kritikerstimmen überdecken es so oft. Schon seit einiger Zeit notiere ich immer wieder was ‚in mir‘ ist. Ich ahnte, dass ich mir damit meinen neuen Boden baue.
Heute kann ich ihn sehen. Für mich. Ich erkenne, was er für mich bedeutet.

Meine Sprache war oft, mich in ‚Ausschreibungen‘ oder Angeboten auszudrücken. Doch ich spürte ,dass es unabhängig von der Realisierung des Angebotes viel mehr um den ‚Spirit‘ ging.

Ich für mich lese hieraus die ‚unsichtbare Straße‘ meines beruflichen Weges. Der Weg ist eher von einer Energie geführt, anstatt an eine konkrete Form gebunden. Wie eine Erstgebärende, lasse ich mich darauf ein, wie es wohl ‚wachsen‘ wird, und wie es wohl schließlich ‚ganz auf die Erde‘ kommt.

Behutsam zeige ich Dir das Ultraschall-Bild meines Babys. Für mich vermittelt es eine ‚Ahnung‘ für die Zukunft.
Kannst Du meine Freude spüren?

Der Spirit

Das Zusammenspiel

Unser Zentrum

Die EigenART-Akademie

Deep Connection

Seelen-Nahrung