GenesungsART

Wann trage ich meine Kränkung als unsichtbares Schutzschild vor mir her?

Dieser Ort ist für mich. Diese ART auf Gesundheit und das Leben zu sehen ist mein Ausdruck. Ich habe einzig beschlossen diese ‚Art‘ nicht mehr nur ‚für mich‘ zu behalten. Ich verstecke sie nicht mehr. Ich zeige sie Dir. Nicht mehr, nicht weniger. Meine Kunst ist meine Medizin. Du musst das was Du siehst nicht bejubeln und Du musst die GenesungsART nicht kritisieren. Du bekommst einfach die Möglichkeit sie hier zu ‚kosten‘, und auf Deine eigene Art zu verstoffwechseln. Und zu schauen wie sie wirkt. Wie sie wirkt, in Dir?

Genesung. Warum Genesung. Bin ich krank? Gewissermaßen ja. Es gibt Orte, an denen bin ich tief gekränkt. Und ich stellte fest, jene Elemente zu verleugnen – das macht mich nicht gesünder. Nicht heiler. Nicht glücklicher. Fällt die Verleugnung weg, muss ich mich auch nicht auf meine Kränkung konzentrieren – reduzieren. Nicht mit Stolz die überempfindliche Stelle kaschieren. Sie ist da. Das ist kein Fehler. Kein Fehler, den es weg zu machen gilt.
Nicht gegen mich selbst zu kämpfen. Das ist der Weg, den ich übe zu gehen. Auf meine ART.